Category Archives: Migration

Just published: “Erziehungsförderung in Migrationsfamilien”

Reisenauer, Eveline (2022) Erziehungsförderung in Migrationsfamilien: Perspektiven einer migrationssensiblen Familienbildung. In: Peterlini, Hans Karl / Donlic, Jasmin (Eds.) Familie. Jahrbuch Migration und Gesellschaft. Bielefeld: Transcript, pp. 21–33. DOI: 10.14361/9783839459379-002

The article aims to raise awareness of the connections between migration,
family and parenthood. Taking family education in Germany, it explores
how parenthood is understood and approached in migrant families. The
results presented on family education in the context of migration were
obtained from the Diversity and Change in Parenting in Migrant Families
research project (DIWAN). Firstly, it tracks the change in the approach of
family education to migration issues since the 1980s. It then focuses on how
family education deals with migration-related diversity. Finally, it considers
the perspective of parents with migration experience on family education.
In summary, the article argues for migration-aware family education that
takes into account both the diversity of families and the specific needs of migrant
families, in order to increase their visibility and participation.

https://www.transcript-verlag.de/chunks/media/ePDFs_chunks/bis%205999/9783839459379/9783839459379-002/9783839459379-002.pdf?

 

Just published: “Adressierungen von Migrationsfamilien in Elternmaterialien”

Reisenauer, Eveline / Lüring, Klara (2022) Adressierungen von Migrationsfamilien in Elternmaterialien: Migration aus der Perspektive der Eltern- und Familienbildung. In: Stock, Miriam / Hodaie, Nazli / Immerfall, Stefan / Menz, Margarete (Hrsg.) Migrationsgesellschaft: Pädagogik, Profession, Praktik. Wiesbaden: Springer VS, S. 67–83. DOI: 10.1007/978-3-658-34087-2_4

Zielgruppenspezifische Angebote der Eltern- und Familienbildung im Bereich der Migration sind darauf ausgerichtet, die Erziehungskompetenzen von Eltern mit Migrationserfahrung zu fördern und zu stärken. In diesem Kontext geraten auch in Elternmaterialien zunehmend die Interessen und Bedarfe von Migrationsfamilien in den Fokus. Diesbezüglich wird im Rahmen des Projekts „Diversität und Wandel der Erziehung in Migrantenfamilien“ (DIWAN) der Frage nachgegangen, welche Adressierungen von Familien mit Migrationserfahrung dabei vorgenommen werden und wie sich diese im Zeitverlauf wandeln.

Upcoming presentation: “Invisible Tied Mover?”

“Invisible Tied Mover?” Dynamiken zwischen Arbeit und Familie in der Migration von Fachkräften”

Auch wenn mitreisenden Partnerinnen und Partnern bei der Rekrutierung von internationalen Fachkräften eine zentrale Bedeutung zugesprochen wird, ist bislang nur wenig über ihre eigene berufliche und familiale Situation bekannt. Auf der Datengrundlage von Experteninterviews beleuchtet der Vortrag die Herausforderungen und Bedarfe der Tied Mover im Einwanderungsland. Darüber hinaus werden Beratungs- und Unterstützungsangebote, die sich an diese Zielgruppe richten, in den Blick genommen.

Familienwissenschaftliches Kolloquium der Abteilung F des Deutschen Jugendinstituts e.V. „Familie am Mittag“

09. January 2022, digital

https://www.dji.de/ueber-uns/veranstaltungen/detailansicht.html?tx_cal_controller%5Bday%5D=09&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=02&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=170&tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Byear%5D=2022&cHash=dfb5283223688073fcbb796e1ec4c8f5

Just published: “Diversifizierung von Migrationsfamilien und ihrer Kindererziehung”

Reisenauer, Eveline (2021) Diversifizierung von Migrationsfamilien und ihrer Kindererziehung: Implikationen für die Soziale Arbeit im Migrationskontext. In: Migration und Soziale Arbeit 43 (4), pp. 292–299.

Ausgehend von bestehenden stereotypisierenden Vorstellungen über Migrationsfamilien und ihrer Kindererziehung, nimmt der vorliegende Beitrag einen Perpektivenwechsel vor, der an der aktuell gelebten familialen Realität von Migrant*innen ansetzt. Es wird gezeigt, dass gegenwärtig sowohl der familialen Diversität im Migrationskontext als auch ungenutzten Potentialen in Migrationsfamilien eine zunehmende Relevanz beizumessen ist. Vor dem Hintergrund dieser Überlegungen schließt der Beitrag mit einem knappen Fazit zu Implikationen für eine migrationssensible Gestaltung der Sozialen Arbeit.

https://www.beltz.de/fachmedien/sozialpaedagogik_soziale_arbeit/zeitschriften/migration_und_soziale_arbeit/artikel/47994-diversifizierung-von-migrationsfamilien-und-ihrer-kindererziehung-implikationen-fuer-die-soziale-arbeit-im-migrationskontext.html